Anmelden

Herzlich Willkommen beim UHC Stans

Aktuelles

Resultate 4. Runde

UHC Einsiedlen - UHC Stans 8:3

SAM Massagno UH - UHC Stans 8:5

 

Matchbericht 3. Runde

UHC Stans – UHC Ballwil 6:10

Gegen den aktuellen Leader nahm sich der UHC Stans viel vor und konnte die 1. Halbzeit ausgeglichen gestalten.

Jedoch wie so oft in dieser Saison verschlief Stans einen Start. Dieses Mal in die 2. Hälfte!

Ballwil konnte mit 4 Toren davonziehen und Stans holte den Rückstand bis zum Ende nicht mehr auf.

Das einzig Positive: Das Glück des Tüchtigen war einmal auf der Seite von Linus Gasser, der endlich seine ersten beiden Meisterschaftstore erzielen konnte.

 

UHC Stans – UHC Red Devils Root 12:8

Da war er endlich: der gute Start von Stans!

Durch herrliche Schüsse und toll herausgespielte Tore führte Stans bereits nach 5 Minuten mit 4:0. Nach einem Timeout konnte Root zwar das Spiel etwas ausgeglichener gestalten, jedoch war Stans in allen Belangen überlegen. Der Sieg war nie gefährdet, jedoch holte sich Stans defensiv nicht immer Bestnoten ab und deshalb blieb es bei einem relativ knappen Resultat.

Auch Fredy Joller und Silvan Horand konnten sich erstmals in die Torschützenliste eintragen lassen. Die Teamleistung war sehr ausgeglichen, sämtliche Feldspieler erzielten mindestens ein Tor.

Damit verbleibt Stans im Mittelfeld auf Rang 5, jedoch ist die Tabelle nach wie vor sehr eng. Einzig 2 Punkte fehlen zur Tabellenführung.

Aufstellung UHC Stans: Kündig; Abächerli, Jularic, Barmettler; Moretti; Gasser; Krummenacher; Horand, Joller

Bemerkungen: Stans ohne Wagner, Dove, Egli (verletzt), Flühler (Ferien), Antener, Bolliger (Alpamare)

 

 

Matchbericht 2. Runde

UHC Stans – Regazzi Verbano Gordola 6:5 (1:2)

Im 1. Spiel der 2. Runde traf der UHC Stans auf Gordola. Der Gegner war uns als schussgewaltig und technisch versiert bekannt, der Matchplan vom Stans war klar: laufen, laufen und laufen.

Die 1. Halbzeit ist schnell erzählt: Gordola blockte Schuss um Schuss und Stans hielt sich defensiv an den Plan und lies nur wenig zu. Gordola führte zur Pause mit 1:2.

Leider verpasste Stans den Start in die 2. Hälfte komplett und Gordola kam mit ihrer Schussgewalt durch. So stand es 7 Minuten vor Schluss 2:5, doch dann rafte sich Stans zusammen und konzentrierte die Kräfte auf 2 Linien. Dies zeigte sofort Wirkung und Stans verkürzte zum 4:5. Gordola versuchte den Lauf zu stoppen, doch nun lief alles für Stans. Die Dominanz konnte nun auch in Tore umgesetzt werden, Ausgleich, Führung, 6:5.

Nun galt es noch eine Minute zu überstehen, doch selbst als Gordola den Torhüter durch einen 4. Feldspieler ersetzte wurden die Schüsse geblockt oder der überragende Torhüter (mit dem neuen Kosenamen Oli) von Stans hielt die Bälle.

 

UHC Stans – UHC Meggen 4:5 (0:4)

Im 2. Spiel traf Stans auf das für uns unihockeytechnisch unbekannte Meggen. Das Ziel von Stans den Start dieses Mal nicht zu verschlafen, ging gründlich in die Hose. Durch defensive Nachlässigkeiten und unnötige (zu Teil auch hart gepfiffene) Strafen liess man den Gegner bis zur Hälfte mit 0:4 davonziehen.

In der 2. Hälfte zeigte Stans dann wieder das andere Gesicht, plötzlich kamen die Pässe an, man liess defensiv nur noch wenig zu und erzielte schön herausgespielte Tore. Stans kam auf 3:5 heran, ersetzte den Torhüter durch einen 4. Feldspieler und konnte eine Minute vor Schluss auf 4:5 verkürzen.

Danach kontrollierte Meggen geschickt das Spielgeschehen und konnte den Ball in ihren Reihen halten. So konnte Stans für einmal die Aufholjagd nicht belohnen und verlor mit 4:5.

Hätte Stans heute jeweils über die volle Spielzeit, so gespielt wie in den letzten 10 Minuten wären heute sicherlich 2 klare Siege möglich gewesen. Nun gilt es den Start der nächsten Spiele nicht mehr zu verschlafen.

Mit dem Sieg konnte sich Stans in der Spitzengruppe behaupten und liegt auf dem 3. Tabellenrang.  

 

Matchbericht 1. Runde

Stans lebt!

Aus den ersten beiden Spielen der neuen Saison resultierten 3 Punkte. Mit einem knappen 7:6 Vollerfolg gegen den Kantonsrivalen UHC Ennetbürgen startete der UHC Stans in die Saison 19/20. Auf den frühen 0:1 Rückstand konnten die Stanser Equipe reagieren. Nach dem Ausgleich und dem zwischenzeitlichen 2:2 konnten der UHC Stans die Führung konstant auf 7:3 ausbauen. Ennentbürgen vermochte jedoch den Rückstand ständig zu verkleinern. Am Schluss resultierte einen 7:6 Sieg für den UHC Stans.

Als zweite Partie stand in der Stanser Eichli-Halle die Partie UHC Stans vs. Sharks Kägiswil/Alpnach auf dem Programm. Auch in dieser Partie geriet der UHC 1:0 in Rückstand. In einer stets hart umkämpften Affiche gelang dem UHC Stans bis zur Halbzeit der Ausgleich nicht. Gestärkt durch den Pausentee und den aufbauend Worten konnte der UHC die Partie ausgleichen. Im Verlauf der zweiten Hälfte neutralisierten sich die beiden Teams gegenseitig. Die Sharks vermochten aus ihrer sicheren Defensive gefährliche Angriffe zu starten, welche jedoch alle vom Stanser Schlussmann neutralisiert worden sind. Auf der anderen Seite wurde der Alpnacher Torhüter auch nicht mehr bezwungen und so endete das Spiel mit einem gerechten Unentschieden.

Mit den 3 Punkten im Rucksack werden nun die weiteren Spiele in Angriff genommen. Der UHC bedankt sich bei den zahlreichen Zuschauern in der Halle und bei allen weiteren Unterstützern & Sponsoren. (lmo)

 

Saisonvorbereitung 2019/2020

Nach dem Abstieg in die 4. Liga sind wir bereits mit vollem Elan dabei die neue Saison vorzubereiten. Die Verjüngung des Teams trägt langsam Früchte und wir blicken erwartungsfroh auf die neue Herausforderung 4. Liga. Natürlich werden wir nun vom Jäger zum Gejagten...

 

Spielbetrieb